Wechseln Sie jetzt Ihre Autoversicherung!Finden Sie die besten Angebote aus über 240 Tarifen

Admiraldirekt: Der Kfz-Direktversicherer aus Köln

Admiraldirekt ist ein in Deutschland relativ neues Unternehmen, das seit 2007 im Bereich der Direktversicherung tätig ist. Der ursprünglich englische Versicherer gehört mittlerweile zur schon lange bestehenden Itzehoer Versicherungsgruppe und fungiert als deren Tochter für den Direktvertrieb, das heißt, die Vermittlung von Kfz-Versicherungen übers Internet. Der Anbieter hat sich dabei allein auf diesen Versicherungszweig spezialisiert und ist kein Generalist, der alle möglichen Arten von Versicherungsverträgen anbietet.

Admiraldirekt spricht vor allem junge Kunden an

AdmiraldirektDie Admiraldirekt konnte in den ersten Jahren ihres Bestehens recht viele Neukunden gewinnen, was das Unternehmen selbst unter anderem seiner Service-Orientierung zuschreibt. Zudem lassen sich durch den Vertrieb übers Internet und den Verzicht Kosten sparen. Auch die Übernahme durch die Itzehoer, die 2011 erfolgte, wirkte sich sehr positiv auf den Kfz-Versicherer aus. Admiraldirekt bietet beispielsweise telefonische Beratung und einen 24-Stunden-Rundum-Service. Vor allem bei den jungen Kunden kommt die Versicherung an, weswegen man auch die Personengruppe bis 35 zur schwerpunktmäßigen Zielgruppe erkoren hat.

Diese Kfz-Versicherungen gibt es bei Admiraldirekt

Das Unternehmen bietet verschiedene Kfz-Versicherungen, wie auch bei anderen Anbietern sind diese in mehrere Preis-/Leistungsstufen gegliedert. Von der Basisabsicherung bis zu Premiumtarif kann man hier wählen, wie umfassend man sein Fahrzeug absichern möchte. Drumherum gibt es zahlreiche Zusatzprodukte wie Leihwagenversicherung, Rabattschutz und Schutzbrief. Mit diesen zusätzlichen Leistungen kann man sich seinen persönlichen Tarif zusammenstellen. Auch Teil- und Vollkasko sind natürlich Bestandteil des Programms.

Admiraldirekt versichert auch den Zweitwagen

Bei Admiraldirekt kann man auch eine Zweitwagenversicherung abschließen. Dies ist auch dann möglich, wenn das erste Fahrzeug bei einer anderen Versicherung gemeldet ist. Der Zweitwagen wird bei Admiraldirekt in die gleiche Schadenfreiheitsklasse eingestuft wie der Erstwagen, egal wo dieser versichert ist. Für den tatsächlichen Beitrag spielen aber noch weitere Faktoren eine Rolle. Außerdem müssen beide Fahrzeuge auf den Fahrer zugelassen und versichert sein, allenfalls der Lebenspartner darf das Auto ebenfalls nutzen.