Wechseln Sie jetzt Ihre Autoversicherung!Finden Sie die besten Angebote aus über 240 Tarifen

Autoversicherungen im Test: Jetzt wechseln und sparen

Mehr als 40 Millionen Autos sind auf deutschen Straßen zugelassen. Und jeder Halter muss sein Fahrzeug durch eine Haftpflicht versichern. Das ist in Deutschland gesetzlich verankert. Absicherung bedeutet, dass im Falle eines verschuldeten Unfalls der gegnerische Fahrzeughalter den Schaden von der Versicherung des Unfallverursachers ersetzt bekommt. Die Prämien zur Autoversicherung sind in den letzten Jahren stark gestiegen, so dass sich ein Wechsel oft auszahlt.

Vergleichen zahlt sich aus

Auch wenn es ein wenig lästig ist, es zahlt es sich aus, die Angebote der Versicherungsunternehmen öfter mal zu checken. Denn die Preise variieren im Laufe des Jahres, da die Versicherungen Prämien und Rabatte eigenständig festlegen können. Wer zu einem günstigen Anbieter wechselt, kann unter Umständen mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Es empfiehlt sich daher, regelmäßig die Preise zu vergleichen. Und das ist gar nicht mehr so kompliziert. Mit dem Kfz-Rechner finden sich schnell und bequem günstige Angebote zur Autoversicherungen. Im Test zeigt sich: Selbst wer bereist bei einem günstigen Versicherer untergebracht ist, ein Blick auf die Konkurrenz lohnt sich, denn zumeist sind immer noch bessere Leistungen zum gleichen Preis drin.

Autoversicherungen im Test: Billig ist nicht gleich schlecht

KFZ-VersicherungVergleichen zahlt sich bei Autoversicherungen aus. Meist lassen sich einige hundert Euro sparen.Wichtig bei der Tarifsuche ist, die Leistungen nicht aus dem Blick zu lassen. Neben den namhaften Versicherungen mit ihrem umfassenden Filialnetz, gibt es auch noch duzende Direktversicherungen mit schlanken Vertriebswegen, die mit billigen Preisen um die Gunst der Autofahrer buhlen und meist zu den günstigsten Autoversicherungen im Test zählen. Billig muss dabei nicht gleich schlecht bedeuten: Es gibt auch günstige Versicherungen, die sehr gute Konditionen beinhalten können. Die Basistarife sichern meist jedoch nur die grundlegendsten Dinge ab, mit einer Teil- oder Vollkasko lassen zu zusätzliche Schäden absichern.

Auf Qualitätstests für Autoversicherungen achten

Ein Kfz-Versicherungsvergleich muss also immer ein Preis- und Leistungsvergleich sein. Eine günstige Autoversicherung ist nur dann gut, wenn sie auch das leistet, was der Autofahrer sich wünscht. Der Kfz-Versicherungsrechner berücksichtigt ihre individuellen Bedürfnisse an den Leistungsumfang der Versicherung und zeigt nur die Tarife an, die ihren Vorgaben entsprechen. Mehr als 160 Tarife und Angebote lassen sich so binnen weniger Minuten übersichtlich und schnell vergleichen. Von Vorteil: Autoversicherungen, die im Test besonders leistungsstark abgeschnitten haben, werden im Rechner mit einem Qualitätssiegel ausgewiesen.

Wann kann man die Autoversicherungen wechseln?

Die beste Zeit des Wechsels der Autoversicherung ist zum Ende eines jeden Jahres. In der Regel läuft bei den meisten Versicherungsgesellschaften im Dezember die Vertragsbindung aus, sodass man sich bis Ende November um eine neue Versicherung gekümmert haben sollte. Die Wechseltermine können sich jedoch von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Ausschlaggebend für Autofahrer sind die Fristen im eigenen Vertrag. Unabhängig davon, haben Kunden aber sehr wohl noch andere Möglichkeiten, ihre Kfz-Versicherung zu wechseln. Nach einem Schadensfall, Fahrzeugwechsel oder Beitragserhöhungen ohne Anpassung der Leistungen, hat man ein Sonderkündigungsrecht. Auch wenn man sein Fahrzeug verkauft, kann man vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen. Finanzielle Verluste sind damit in der Regel nicht verbunden. Bereits im Voraus gezahlte Beiträge, können von dem Versicherungsunternehmen zurück verlangt werden.