Wechseln Sie jetzt Ihre Autoversicherung!Finden Sie die besten Angebote aus über 240 Tarifen

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist ein sinnvolles Muss

Ohne geht's nicht: Jeder Autofahrer muss wenigstens eine Kfz-Haftpflichtversicherung vorweisen, sonst darf er sein Fahrzeug nicht auf deutschen Straßen führen. In Deutschland sind allein mehr als 40 Millionen Autos zuglassen.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist die vom Gesetzgeber geforderte Pflichtversicherung, die der Halter eines Autos unbedingt vor der ersten Fahrt auf den Straßen abschließen muss. Ohne diese Versicherung darf der Fahrzeughalter mit seinem Fahrzeug nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Wer es doch tut, macht sich strafbar. Die Kfz-Haftpflicht ist nur eine Grundlage für das Führen eines Autos, die technische Beschaffenheit des Fahrzeugs eine weitere. Die Straßenverkehrszulassungsordnung bildet die Rahmen dafür und für die Einhaltung ist der Technische Überwachungsverein zuständig. Ohne TÜV darf kein Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen.

Ausnahmen bei der Kfz-Haftpflichtversicherung

Einige Kraftfahrzeuge sind von der gesetzlichen Regelung zur Kfz-Haftpflichtversicherung ausgenommen. Fahrzeuge der Bundeswehr, der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungswesens sowie alle Fahrzeuge der Bundes- und Landesregierung benötigen keine einzelne Kfz-Haftpflicht. Allerdings müssen auch diese Fahrzeuge den Grundbestimmungen der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (STVZO) entsprechen. Schließlich geht es nicht nur um die eigene Sicherheit, sondern auch um die der anderen Verkehrsteilnehmer.

Warum braucht man die Kfz-Haftpflichtversicherung

Der Gesetzgeber hat die Kfz-Haftpflichtversicherung nicht ohne Grund zu einer Pflichtversicherung gemacht. Durch eine kleine Unachtsamkeit im Straßenverkehr kann schnell ein großer Schaden entstehen – den der Verursacher tragen muss. Der finanzielle Schaden, die dem Fahrzeughalter im Falle eines verschuldeten Unfalls droht ist enorm. Mitunter können Summen von mehreren tausend Euro auf einen zukommen, die existenzbedrohend sein können. Dazu kommen die Schadensersatzansprüche von den Unfallopfern. Die Kfz-Haftpflicht schützt von solchen finanziellen Schäden. Das Versicherungsunternehmen übernimmt die Schadensersatzansprüche von Dritten und deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden in der Regel bis zu einer Höhe von 100 Millionen Euro ab.

Neben der Kfz-Haftpflichtversicherung können Autofahrer noch zwischen einer Teil- und Vollkaskoversicherung wählen. Die Kaskoversicherungen können auf freiwilliger Basis abgeschlossen und bieten zahlreiche Extras in Sachen Absicherung. Worin sich die Haftpflicht von der Teil- und Vallkasko unterscheiden, zeigt die nachstehende Tabelle.

Haftpflichtversicherung
Schäden gegenüber Dritten:
  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden
  • immaterielle Schäden
Teilkaskoversicherung
Schäden am eigenen Kfz durch:
  • Glasbruch
  • Brand oder Explosion
  • Einbruch & Diebstahl
  • Elementarschäden
  • Wildunfälle
  • Marderbiss
Vollkaskoversicherung
Schäden am eigenen Kfz durch:
  • Glasbruch
  • Brand oder Explosion
  • Einbruch & Diebstahl
  • Elementarschäden
  • Wildunfälle
  • Marderbiss
  • Vandalismus
  • Unfallschäden auch bei Selbstverschuldung

Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung erhält der Fahrzeughalter von der Versicherungsgesellschaft eine Versicherungsbestätigungsnummer. Den Code muss der Fahrzeughalter bei der Anmeldung seines Autos bei der Zulassungsbehörde vorlegen. Die Behörde prüft dann elektronisch die Angaben und bestätigt die Anmeldung des Fahrzeugs durch die Herausgabe von Nummernschildern, die deutlich sichtbar vorne und hinten an seinem Fahrzeug angebracht werden müssen. So sind Fahrzeug und Halter eindeutig identifizierbar.

Preiswerte und gleichzeitig gute Kfz-Haftplicht finden

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist nicht gerade billig. Und gerade bei Autoversicherungen lohnt sich ein Vergleich. Auf dem Markt drängen sich viele Anbieter, die ständig mit neuen Angeboten und Tarifen auf Kundenfang gehen. Verbraucher können so von günstigen Preisen profitieren. Oftmals lassen sich durch einen Wechsel der Kfz-Haftpflichtversicherung einige hundert Euro im Jahr sparen. Trotz allem sollte man seine Kfz-Haftpflicht sorgfältig wählen und bei den Versicherungen gut abwägen – denn der Preis ist bekanntlich nicht alles. Die Basistarife sichern meist nur die wichtigsten Dinge ab. Verbraucher sollten daher auch immer den Leistungsumfang und lohnenswerte Zusatzleistungen wie Auslandsschutz, Rabatte und Schutzbriefe im Blick haben.

Kfz-Haftpflichtversicherung online verglichen und sparen

Mit unserem Kfz-Rechner können Sie mehr als 160 Tarife von Versicherungsgesellschaften schnell und unverbindlich vergleichen. So können Sie die für sich passende Versicherung anhand Ihrer individuellen Vorgaben suchen und im Anschluss an den Vergleich direkt ein neue Kfz-Haftpflicht abschließen. Achten Sie beim Vergleich darauf, eine ausreichend hohe Deckungssumme zu wählen. Für Schäden, die über die gewählte Deckungssumme liegen, müssen Sie im Schadensfall selbst aufkommen. Schauen Sie zudem bei Tarifen, die preislich ähnlich sind, besonders auf Vertragsdetails. Leistungs- und Serviceunterschiede können hier zumeist ausschlaggebend sein. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld darüber im Klaren, was Sie von der Versicherung erwarten. Nur so finden Sie unterm Strich eine wirklich günstige Versicherung, die all die Leistungen enthält, die Sie sich wünschen.