Herbstfalle

Wann man umgangssprachlich in die Herbstfalle tappt

Der Herbst mit seinen leuchtend bunt verfärbten Blättern an Bäumen und Sträuchern ist für die meisten ein wahres Naturschauspiel. Wer denkt da schon an Gefahren? Doch für Autofahrer haben feuchtes Laub, Nässe und Nebel so ihre Tücken. Im Volksmund spricht man daher oft von Herbstfalle

Landstraße© Ints / Fotolia.com

Das feuchte Laub wird nämlich schnell zur Rutschpartie, verlängert automatisch den Bremsweg und reduziert die Bremswirkung. Daneben kann sehr starker Regen Aquaplaning-Gefahr hervorrufen. Um vor dieser Gefahr im September bis November geschützt zu sein, sollten die Autofahrer bereits rechtzeitig Vorsorge treffen. Neben einer umsichtigen Fahrweise – wie zum Beispiel einen größeren Abstand zum Vordermann – kann die richtige Bereifung das Unfallrisiko minimieren.

Die schlechteren Lichtverhältnisse tun ein Übriges

Einhergehend mit dem Wetterumschwung im Herbst stellen für viele Fahrer auch die sich veränderten Sichtverhältnisse ein besonderes Problem dar. Viele haben Probleme mit der schnell einsetzenden Dunkelheit und dem immer wiederkehrenden Nebel, dessen Auswirkungen in Verbindung mit Regen sogar noch verstärkt werden. Das blendende Scheinwerferlicht entgegenkommender Fahrzeuge wird so gewissermaßen auch zu einer Herbstfalle, die es zu minimieren gilt. Vorrangiges Ziel ist hier eine klare Sicht. Saubere und klare Scheiben sind oberstes Gebot. So sollte man es vermeiden feuchte Jacken oder Regenschirme im Innenraum zu deponieren, das fördert ein ständiges Beschlagen der Schreiben. Diese Sachen sind im Kofferraum besser aufbewahrt.

Wildwechsel kann auch zur Herbstfalle werden

Mit einer Herbstfalle besonderer Art wird der Autofahrer vor allem in Waldgebieten konfrontiert. Gerade in den Morgenstunden und in der Dämmerung muss hier mit erhöhtem Wildwechsel gerechnet werden. Dem kann der Autofahrer zwar prinzipiell nicht entgehen, doch mit einer vorsichtigen und angepassten Fahrweise, reduzierte Geschwindigkeit und einem herbst- und wintersicheren Fahrzeug kann hier Schaden minimiert bzw. vermieden werden.