Carsharing

Wann ist Carsharing günstiger als ein eigenes Auto

Carsharing wird immer beliebter. Vor allem in Städten ist es eine gute Alternativ zu Fahrrad, Bus oder Bahn. Und speziell für Wenigfahrer kann es günstiger sein, ein Auto zu mieten anstatt eines zu Kaufen. Wann sich Carsharing lohnt?

Fahrgemeinschaft© mario_vender / Fotolia.com

Wer günstig und flexibel unterwegs sein möchte, für den ist Carsharing eine interessante Alternative zum eigenen Auto. Besonders in Städten findet man inzwischen verschiedenste Anbieter, über die man zeitweilig ein Auto mieten kann. Das Wort Carsharing kommt aus dem englischen und beutet übersetzt soviel wie "Auto teilen", wobei sich Carsharing im Allgemeinen nur auf die gewerbliche Nutzung bezieht. Das private Teilen eines Autos fällt nicht unter diesen Begriff.

Flexibel ohne eigenes Auto

Carsharing rentiert sich oftmals für Menschen, die sich den Unterhalt eines eigenen Fahrzeugs nicht leisten können oder wollen beziehungsweise die nur gelegentlich Auto fahren. Um trotzdem beweglich zu bleiben und nicht alle Wege im Alltag zu Fuß, Bahn oder Bus bewältigen zu müssen, kann man sich bei Carsharing-Anbietern wie Finkster, Stadtmobil oder Greenwheels für einen bestimmten Zeitraum ein Leihfahrzeug mieten. Im Unterschied zur Autovermietung kann man Autos über Carsharing-Angebote auch für sehr kurze Zeiträume, zum Beispiel stundenweise, ausleihen. Dafür werden feste Gebühren berechnet, zum einen für die jeweilige Mietdauer und zum anderen für die gefahrenen Kilometer.

Wie funktioniert Carsharing?

Die Fahrzeugeder Carsharing-Anbieter befinden sich generell an fest angemieteten Parkplätzen in der Nähe von öffentlichen Verkehrsstationen wie Bahnhöfen oder Buslinienknoten. Alle Mietglieder der Organisation können dann bei Bedarf auf die Leihfahrzeuge zugreifen. Wie kurzfristig der Leihwunsch umgesetzt werden kann, hängt von der jeweiligen Organisation ab. Diese kümmert sich im Übrigen auch um die Instandhaltung des Fahrzeugs. Die Mietgliedschaft in einer Organisation kann kostenpflichtig sein, so dass zusätzlich monatliche Gebühren entstehen können.

Welche Vorteile und Nachteile besitzt Carsharing?

Carsharing ist für all diejenigen interessant, die kein eigenes Fahrzeug unterhalten wollen oder für die es sich nicht lohnt. Außer den Kosten für den Kauf eines Autos spart man die meist nicht unerheblichen Kosten für den Betrieb des Fahrzeugs, etwa Stellplatz- oder Garagenmiete, die Kfz-Steuer, Kosten für Instandhaltungen und Reparaturen. Im Allgemeinen rentiert sich Carsharing für Personen, die weniger als 10.000 Kilometer im Jahr mit dem Auto fahren.