Haftpflichtversicherung
Direktversicherung© Jakub Krechowicz / Fotolia.com

Eine Haftpflichtversicherung fürs Auto ist Pflicht

Ohne eine Haftpflichtversicherung fürs Auto darf man sich nicht hinters Steuer setzen, denn in Deutschland ist die Kfz-Haftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben. Warum die Versicherung so wichtig ist, erfahren Sie hier.

Die Haftpflichtversicherung fürs Auto ist eine Pflichtversicherung in Deutschland. Jeder Fahrzeughalter, der sein Auto im Straßenverkehr fahren möchte, braucht unabdingbar eine solche Versicherung. Ohne sie wird das Fahrzeug gar nicht erst zum Straßenverkehr zugelassen.

Warum ist die Haftpflichtversicherung fürs Auto so wichtig?

Die Kfz-Haftpflicht, wie sie kurz im Volksmund heißt, ist enorm wichtig, weil sie die Geschädigten im Falle eines Unfalls vor finanziellen Schäden schützt. Wenn ein Autofahrer einer anderen Person schadet, dann kommt die Versicherungsgesellschaft für den entstandenen Schaden auf. Die Haftpflichtversicherung deckt sehr vieles ab - Personenschäden, Vermögensschäden, Sachschäden sowie immaterielle Schäden. Die Haftpflichtversicherung soll also jeden möglichen Schadensanspruch abfedern und so letztlich auch den Versicherten selbst schützen. Denn dieser muss sich im Falle eines Unfalls nicht selbst verschulden, um den Schaden des Betroffenen zu tilgen.

Besonders auf die Deckungssumme achten

Die Deckungssumme kann je nach Versicherungsgesellschaft und Vertrag unterschiedlich hoch ausfallen, sie muss jedoch mindestens die gesetzlich festgelegte Abdeckung enthalten. Für Personenschäden sind dies 2,5 Millionen Euro und für Sachschäden eine halbe Millionen Euro. Eine Maximalsumme ist nicht vorgeschrieben, so dass die Summe bei den meisten Versicherern beliebig hoch sein kann.

In der Regel ist der zuzahlende Versicherungsbeitrag für den Versicherten nur geringfügig höher, wenn er einen höheren Betrag als die Mindestabdecksumme wählt. Grund ist, dass statistisch gesehen nur ein kleiner Anteil der Versicherten die Haftpflichtversicherung tatsächlich auch brauchen wird. Dieser Umstand wird den Versicherungsgesellschaften bei der Beitragsberechnung mit einkalkuliert.

Besser mehr als die gesetzliche Abdeckung nehmen

Bei einer Haftpflichtversicherung sollte man grundsätzlich auf eine ausreichende Deckung achten. Denn falls der entstandene Schaden die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung überschreitet, muss der Fahrer oder Fahrzeughalter für die restlichen Kosten aufkommen. Das kann eine enorme finanzielle Belastung bedeuten. Deshalb empfehlen Experten immer wieder, keinesfalls bei der Deckungssumme zu sparen.

Wechseln Sie jetzt Ihre Autoversicherung!Finden Sie die besten Angebote aus über 240 Tarifen