Inspektion
Inspektion© Kurhan / Fotolia.com

Regelmäßige Inspektion ist unbedingt zu empfehlen

Die Sicherheit im Straßenverkehr ist mit das wichtigste und sollte für jeden Autofahrer selbstverständlich sein. Neben der Hauptuntersuchung ist jedem Fahrzeughalter auch eine regelmäßige Inspektion anzuraten.

Eine Inspektion ist freiwillig

Bei der Inspektion wird das Fahrzeug in Hinblick auf die Verkehrssicherheit und die Funktionsfähigkeit kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle werden die wichtigen Bauteile des Fahrzeugs überprüft. Zu diesen zählen beispielsweise die Bremsen, welche maßgeblich zur Sicherheit und Funktionalität eines Kraftfahrzeugs beitragen. Im Rahmen der Inspektion werden außerdem nicht mehr funktionsfähige Teile durch neue ausgetauscht. Im Gegensatz zur sogenannten Hauptuntersuchung ist die Inspektion freiwillig und der Fahrzeughalter ist nicht dazu verpflichtet, das Fahrzeug durch eine fachkundige Person untersuchen zu lassen. Eine Inspektion ersetzt auch nicht die Hauptuntersuchung. Diese muss trotzdem alle zwei Jahre durchgeführt werden.

Eine Inspektion ist empfehlenswert

Warum sollte man dann überhaupt eine regelmäßige Inspektion machen? Zwar ist die Inspektion nicht vorgeschrieben, allerdings erachten viele Autohersteller die Fahrzeuggarantie nur dann als gültig, wenn eine regelmäßige Kontrolle durch eine Vertragswerkstatt durchgeführt wurde. Wobei sich das Wort "regelmäßig in dem Fall mehr auf die Laufleistung des Kraftfahrzeugs bezieht, als auf einen festen zeitlichen Rahmen.

Wie oft sollte man eine Inspektion durchführen

Ein Wartungsintervall, also der zeitlichen Abstand zwischen zwei Inspektionen, kann sich entweder zeitlich (entsprechend dem Fortschreiten des Fahrzeugalters) oder aber über die Kilometerlaufleistung definieren. Das heißt: Seitens der Hersteller wird empfohlen, ein Fahrzeug entweder nach x Kilometern oder nach spätestens x Jahren einer Vollinspektion unterziehen zu lassen (je nachdem, was zuerst eintrifft). In jedem Fahrzeug gibt es Handbücher, in denen konkrete Daten über das Wartungsintervall enthalten sind. Manche Autos verfügen in ihrem Armaturenbrett zudem über eine Inspektionsanzeige, die Fahrer auf eine mögliche Inspektion hinweise soll.

Scheckheftgepflegt steigt der Wiederverkaufswert

Eine regelmäßige Inspektion kann sich darüber hinaus positiv auf den Wiederverkaufswert auswirken. Jede dieser Kontrollen wird in einem speziellen Scheckheft eingetragen. Dieses wiederum kann beim Weiterverkauf vorgezeigt werden, wodurch sich der entsprechende Verkaufswert ungemein steigern kann. Wer sich sicher ist, ob er den Pkw irgendwann weiterverkaufen will, sollte diese Untersuchungen immer durchführen lassen.